Kalender
Vereinstermine
News & Berichte
< THS meets Obedience beim 1. SchnauPi-Cup

03.10.2019

THS´ler beim VdH Winnenden zu Gast

Am 03.10.2019 machten sich vier Turnierhundesport – Teams auf den Weg nach Winnenden um dort beim Turnier und beim Hunderennen teilzunehmen.


Pünktlich um 09:00 Uhr starteten die Vierkämpfer mit ihren Unterordnungen. Diese wurden an diesem Tag in zwei Ringen, so dass die Hunde parallel mit einem anderen Team auf dem Platz waren, gezeigt. Bei den Laufdisziplinen ist dies immer so, bei der Unterordnung nur, wenn es viele Starter sind und zwei Richter da sind.

 

Für den GHSV Bönnigheim gingen Maxi Löhr mit ihrer Zwergpudelhündin Kiri und Tabea Mäule mit ihrer Australian Shepherd Dame Hazel im Vierkampf 1 an den Start. Kiri ließ sich von den Zuschauern und den bellenden Hunden etwas ablenken, zeigte aber trotzdem eine schöne Unterordnung und konnte somit 49 Punkte holen.

 

Tabea und ihre Hazel starteten mit 51 Punkten in den Tag. Hazel zeigte eine schöne Fußarbeit, das Sitz aus der Bewegung war dem Richter leider etwas zu langsam und der Vorsitz beim Abrufen aus dem Platz war schräg.

 

Im Vierkampf 2 gingen an diesem Tag Kathrin Till und ihre Holländische Schäferhündin Ilectra an den Start. Die beiden zeigten eine schöne Vorführung und konnten sich 52 Punkte sichern. Lediglich die beiden fehlenden Vorsitze beim Abrufen aus dem Platz und Steh kosteten diesem Team ein paar Punkte.

 

Eine der höchsten Unterordnungspunktzahlen des Tages erliefen sich Oliver Kurtzke und sein Schnauzer – Mischling Rusty im Vierkampf 3. Bei den beiden passte die Fußarbeit, sowie die technischen Übungen – Sitz, Platz, Steh und am Ende hieß es 55 von 60 Punkten.

 

Gegen Mittag starteten dann die Laufdisziplinen – Hürdenlauf, Slalom, Hindernislauf. Maxi und Kiri zeigten hierbei schöne Läufe und wurden dafür bei der Siegerehrung mit dem 4. Platz belohnt.

 

Tabea und Hazel hatten bei den vorherigen Turnieren bereits ihre Qualifikationsläufe für den Aufstieg in den VK2 erreicht und deshalb ging es in Winnenden mehr um die Sicherheit als um die Schnelligkeit. Trotzdem waren die beiden sehr gut unterwegs und konnten einen 3. Platz mit nach Bönnigheim nehmen.

 

Ilectra zeigte beim Slalom und beim Hindernislauf jeweils zwei schöne Läufe. Bei den Hürden, bei denen der Hund parallel zu seinem Besitzer laufen muss, ließ sich die Hündin an diesem Tag kaum bremsen und so hatte Kathrin alle Hände voll damit zu tun, hinterher zu kommen, was ihr nicht immer gelang und so sammelten die beiden Fehlerpunkte, was bei der starken Konkurrenz nicht ohne Folgen blieb und die beiden auf den 4. Platz zurück warf.

 

Oliver und Rusty sind auch zum Ende der Saison noch in Höchstform und so zeigten die beiden nicht nur eine tolle Unterordnung, sondern auch sehr schnelle und fehlerfreie Laufdisziplinen und konnten sich damit die höchste Punktzahl des Tages und den wohlverdienten 1. Platz sichern.

 

Zur Überbrückung der Zeit zwischen Auswertung und Siegerehrung veranstaltete der Verein ein Hunderennen. Auch hierbei nahmen zwei Sportler und vier Hunde vom GHSV teil. Unsere Trainerin Sandra Obert war als Zuschauerin angereist und die Anfahrt hat sich für sie mehr als gelohnt, denn ihr Rentner Speedy gewann das Hunderennen bei den kleinen Hunden.

Auch die ersten beiden Plätze bei den großen Hunden gingen nach Bönnigheim. Ganz oben auf dem Treppchen landete hier Hazel, dicht gefolgt von ihrer Tochter Nia.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Starter!

 

 

Kathrin Till