Was ist Fährte?

Bei der Fährtenarbeit folgt der Hund der Geruchsspur, die durch die Bodenverletzungen beim Gehen entsteht. Mit gesenktem Kopf, also „tiefer“ Nase, folgt der Hund diesen individuellen Geruchsmolekülen. Die Fährtentrittspur im Hundesport beinhaltet mehrere geradlinige Abschnitte und Winkel sowie Gegenstände, die vom Hund angezeigt werden müssen. Das Fährten ist eine Geruchsschulung und ein kontrollierter Suchspaß für jedes Hundealter.

Beim Hund und Hundeführer sollte während der „Nasenarbeit“ eine ruhige, ausgeglichene und vor allem konzentrierte Grundstimmung herrschen. Hektik und Zwang wirken sich negativ auf unser Lern- und Ausbildungsziel aus: Hunde, die selbständig und selbstsicher arbeiten.

Bei der Fährtenarbeit lernt der Hund auf das Hörzeichen „Such“ zunächst nichts anderes zu tun, als den Kopf herunterzunehmen und zunächst nach Futter zu suchen. Später werden auf der Trittspur des Menschen abgelegte Gegenstände aus verschiedenen Materialien erarbeitet.

Für das Training bitte mitbringen: eine längere Leine, möglichst ohne Schlaufe, Halsband oder Hundegeschirr, Leckerli/Futter für die Fährte und zum Belohnen.

Die Teilnahme ist nur in Verbindung mit einer Mitgliedschaft möglich.

Was ist Fährte?

Bei der Fährtenarbeit folgt der Hund der Geruchsspur, die durch die Bodenverletzungen beim Gehen entsteht. Mit gesenktem Kopf, also „tiefer“ Nase, folgt der Hund diesen individuellen Geruchsmolekülen. Die Fährtentrittspur im Hundesport beinhaltet mehrere geradlinige Abschnitte und Winkel sowie Gegenstände, die vom Hund angezeigt werden müssen. Das Fährten ist eine Geruchsschulung und ein kontrollierter Suchspaß für jedes Hundealter.

Beim Hund und Hundeführer sollte während der „Nasenarbeit“ eine ruhige, ausgeglichene und vor allem konzentrierte Grundstimmung herrschen. Hektik und Zwang wirken sich negativ auf unser Lern- und Ausbildungsziel aus: Hunde, die selbständig und selbstsicher arbeiten.

Bei der Fährtenarbeit lernt der Hund auf das Hörzeichen „Such“ zunächst nichts anderes zu tun, als den Kopf herunterzunehmen und zunächst nach Futter zu suchen. Später werden auf der Trittspur des Menschen abgelegte Gegenstände aus verschiedenen Materialien erarbeitet.

Für das Training bitte mitbringen: eine längere Leine, möglichst ohne Schlaufe, Halsband oder Hundegeschirr, Leckerli/Futter für die Fährte und zum Belohnen.

Die Teilnahme ist nur in Verbindung mit einer Mitgliedschaft möglich.

Trainingszeiten:

Trainingszeiten:

Ansprechpartner:

Volker Fogt

Spartenleiter Fährte
faehrte(at)ghsv-boennigheim.de

Uhrzeit:

Sonntag, n. V.

Teilnahme nach vorheriger Anmeldung per E-Mail

Kosten:

Nur für Mitglieder

Ansprechpartner:

Volker Fogt

Spartenleiter Fährte
faehrte(at)ghsv-boennigheim.de

Uhrzeit:

Sonntags, n. V

Teilnahme nach vorheriger Anmeldung per E-Mail.

Kosten:

Nur für Mitglieder

Impressionen Fährte

Impressionen Fährte

Unsere Sparten

Unsere Trainer

Mitglied werden

So finden Sie uns